Sicher und schnell

Ihre Unterstützung im Mietrecht

Ihr Mieter zahlt aufgrund der Covid-19 Thematik die Miete nicht? Sprechen Sie uns an:

Ihre Unterstützung im Mietrecht

Sie haben ein vermietetes Objekt und ihr Mieter setzt die Zahlung aus? Damit Sie in dieser Situation nicht allein dastehen, helfen wir Ihnen mit unseren kooperierenden Anwälten, welche Experten auf dem Gebiet des Mietrechts sind, die ausstehenden Zahlungen zu bekommen. Zur Not auch vor Gericht!

Was machen wir?

Ihr Mieter beruft sich auf Corona und zahlt seine Miete nicht mehr? Dann helfen wir Ihnen die ausstehenden Mietzahlungen zu bekommen. Unser Team von spezialisierten Rechtsanwälten hat bereits viel Erfahrung sammeln können und unterstützt Sie gerne.

Wie funktioniert der Service?

Nachdem Sie unser Anmeldeformular ausgefüllt und uns Ihre möglichst detaillierte Fallbeschreibung übermittelt haben, erhalten Sie zunächst eine E-Mail. Diese enthält u.a. eine Auflistung aller notwendiger, prüfungsrelevanter Unterlagen, um deren Übersendung wir Sie bitten. Sobald uns die angeforderten Unterlagen vollständig vorliegen, wird Ihr Fall einem unser auf das Mietrecht spezialisierten Anwälte weitergegeben.

Was kostet es mich?

Unser Service ist für Sie ohne Risiko, denn wir arbeiten rein erfolgsbasiert. Im Erfolgsfall - und nur dann- berechnen wir ein Honorar in Höhe von 25% der erstrittenen Summe inkl. MwSt. Sollten wir wider Erwarten keine Zahlung erwirken können, entstehen Ihnen keinerlei Kosten.
All about Corona

Die Corona-Pandemie ist nach wie vor sehr präsent.

Die Auswirkungen dieser Pandemie, insbesondere deren wirtschaftlichen Folgen, sind immer noch nicht ansatzweise absehbar.

Viele Unternehmen und Privatpersonen haben wegen der Corona-Krise aus den verschiedensten Gründen finanzielle Probleme. Viele Mieter kommen der Mietzahlung nicht mehr vollständig oder überhaupt nicht mehr nach. Dies führt dazu, dass auch den Vermietern finanzielle Engpässe oder noch schlimmere Folgen drohen.

0 +
Fälle
0 %
Beste Beratung
0 +
Jahre Erfahrung
0 %
Zufriedene Kunden

Unsere häufigsten Fragen:

Mein Mieter sagt, er müsse „wegen Corona“ keine Miete mehr zahlen. Stimmt das?

Es gibt keine Vorschrift, keine Erlaubnis und auch kein Recht, „wegen Corona“ seine Miete nicht mehr zahlen zu müssen.

Mein Mieter sagt, er habe „wegen Corona“ hinsichtlich der Miete ein Leistungsverweigerungsrecht. Stimmt das?

Hinsichtlich der Miete gibt es „wegen Corona“ kein Leistungsverweigerungsrecht.

Mein Mieter sagt, „wegen Corona“ seien Mieten ab einschließlich April 2020 noch gar nicht fällig. Stimmt das?

Die aktuelle Situation mit Corona ändert an den bislang gegebenen/vereinbarten Fälligkeiten der Mieten nichts.

Mein Mieter sagt, er könne „wegen Corona“ einen Teil der Miete einbehalten und müsse nicht die volle Miete zahlen. Stimmt das?

Es gibt keine Vorschrift, keine Erlaubnis und auch kein Recht, „wegen Corona“ einen Teil der Miete einzubehalten und nicht die volle Miete zahlen zu müssen.

Mein Mieter sagt, „wegen Corona“ könne ich fällige und rückständige Mieten nicht geltend machen und auch nicht einklagen. Stimmt das?

Corona ändert nichts daran, dass fällige und rückständige Mieten geltend gemacht und auch eingeklagt werden können. Soweit der Mieter im Verzug mit seiner Mietzahlung ist, hat er auch die damit zusammenhängenden Rechtsanwalts- und Gerichtskosten zu tragen.

An dieser Stelle aber nochmals:
Es gibt keine Vorschrift, keine Erlaubnis und auch kein Recht, "wegen Corona" seine Miete nicht mehr zahlen zu müssen.

MIETE

Copyright © 2020 All Rights Reserved.
Sind Sie Mieter oder Vermieter?
Pflichtfeld!
Haben Sie ausstehende Mieten?
Pflichtfeld!

Ihre Kontaktdaten

Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!

Leider können wir Ihnen mit Ihrem Anliegen nicht weiterhelfen.


Aktuell richtet sich unser Service nur an Vermieter mit ausstehenden Mietzahlungen deren Mieter. Wir werden unsere Leistungen stetig erweitern, schauen Sie bald bei uns auf der Seite noch einmal vorbei.

Fertig! Nur noch absenden.

Pflichtfeld!